Schlagwort: 2018 – Madagaskar

7. Februar 2020 / Madagaskar 2018

Doch diese Vormittags-Exkursion neigt sich jetzt ihrem Ende zu. Zur besten Mittagsessenszeit kehren wir ins Camp zurück und eilen gleich mal, mit Christian im Schlepptau, zu unserem Bungalow. Er möchte nämlich gerne wissen, ob die Fossa noch da ist – wie wir übrigens auch. Und ja, da liegt sie, wie hingegossen, neben unserem Nachbarbungalow und bläst leise schnarchend Atemluft in den staubigen Boden. „Sag mal, Christian, kann es sein, dass das gar nicht so einzigartig ist, wie wir denken? Ist…

6. Februar 2020 / Madagaskar 2018

Pünktlich um sechs Uhr steuern Heinz und ich auf den campeigenen Parkplatz zu, wo bald darauf auch Fitah, Mamy und Christian eintrudeln. Es kann losgehen! Diesmal jedoch bleibt das Auto stehen und wir machen uns zu Fuß auf. Kaum haben wir den Parkplatz verlassen und sind auf die kleine Hauptschneise abgebogen, von der alle Wege in den Wald abzweigen, trauen wir unseren Augen nicht: da, eine Fossa! Das skurrile Tier, das aussieht wie ein schlecht gelaunter Puma auf kurzen Beinen,…

30. Januar 2020 / Madagaskar 2018

Ausgeruht springen wir frühmorgens aus dem Bett und begeben uns auf die Restaurant-Terrasse, um dort unser Frühstück einzunehmen. Ein Frühstück, für das ich eigentlich gar keine Zeit habe, denn auch Fonzy ist munter und verlangt nach Zärtlichkeit. Zwischen einigen Krauleinheiten schiebe ich mir Spiegelei und Baguette in den Mund, schlürfe brav meinen Tee. Heinz wechselt sich mit mir ab, sodass wir Fonzy schließlich schweren Herzens, aber gut durchgeplüscht, zurücklassen können. Wir kommen wieder, du Süßer! Eilig packen wir unsere Habseligkeiten,…

23. Januar 2020 / Madagaskar 2018

Pünktlich um acht Uhr sind wir startbereit, Heinz schleppt seine Tasche selbst zum Auto, die meine nimmt mir Mamy ab. „Guten Morgen. Gut geschlafen? Und konntet ihr das Unterkunftsproblem im Kirindy klären?“ „Nein, noch nicht, aber das kriegen wir schon. Jetzt bringe ich euch erst mal zum Frühstücken.“ „Du kommst nicht mit?“ „Nein, ich muss noch das Auto waschen lassen und tanken.“ Das Auto waschen lassen, oho! Wir staunen. Schließlich waren wir gestern nur auf Teer unterwegs und der Wagen…

14. Januar 2020 / Madagaskar 2018

Früh läutet der Wecker und wir schälen uns aus dem etwas durchgelegenen, aber gemütlichen Bett. Klo, Dusche, Frühstück. Auch jetzt gibt es keinen Reis, sondern Eier nach Wunsch, Baguette, Butter, Marmelade, Tee, Kaffee und Saft. Gut, die Saftauswahl ist ein wenig seltsam – Erdbeersaft und etwas, das sich Corasol nennt. Erdbeere ist uns zu süß, weshalb wir uns für den ominösen Corasol entscheiden, was immer das auch sein mag. Der Saft wird serviert. Es ist eine milchig-weiße Flüssigkeit, die recht…