Mapli
Mapre



Wenn einer viele Reisen tut, da kann er was erleben... Ob nun am eigenen Leib oder im Erfahrungsaustausch mit anderen Travellern. Diese gemachten, aber auch die gehörten, überprüften Erfahrungen würde ich gerne an Sie weitergeben, könnten sie sich doch bei der einen oder anderen Reisevorbereitung als hilfreich erweisen und so manchen nachfolgenden Wermutstropfen vermeiden helfen. Mein Hauptanliegen dabei ist, vorhandene Unsicherheiten bei Afrikaneulingen abzubauen, sie für die oft unterschätzten Gefahren zu sensibilisieren, sie vor unprofessionellem Greenhorn-Verhalten zu bewahren und ihnen somit zu einem unbeschwerten Urlaub zu verhelfen - unbeschwert für den Reisenden, für Natur und Einheimische.

Man verzeihe mir, wenn das alles nach erhobenem Zeigefinger klingt, aber in gewissem Sinne ist er das auch. Wie oft sind mir Reisende begegnet, die sich, im negativen Sinne, benehmen wie zu Hause, wie die Axt im Walde, wie der Elefant im Porzellanladen. Reisende, die dadurch nicht nur sich selbst in höchst bedenkliche Situationen bringen, sondern auch ihrer Umwelt, seien das nun andere Reisende, die Natur oder die Menschen, deren Heimat sie bereisen, Unannehmlichkeiten oder Schaden zufügen. Man erwirbt sich keine derartigen Rechte, nur weil man vielleicht immense Summen hingeblättert hat, um auch mal in Afrika gewesen zu sein. Und Afrika ist nicht gleich Afrika, jedes Land, jede Region hat spezielle Besonderheiten, Gebräuche, Animositäten, Mentalitäten, Religionen. Zeigen Sie einfach Respekt vor allem, was Ihnen begegnet, tun Sie nichts, was Sie selbst als unangenehm empfänden und fühlen Sie sich stets als Gast mit gewissen Rechten und vielen Pflichten, die bisweilen erst erlernt werden müssen.

Dahingehend habe ich nun meine Tipps zusammengestellt, die natürlich keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit erheben, trotzdem kommen sie aus eigener Erfahrung, vollem Herzen und in der Hoffnung, Ihnen und dem Schwarzen Kontinent beiderseitige Hochachtung und Freude entlocken zu können.


Wenn Sie diese Freude mit mir teilen oder Erfahrungen austauschen wollen, kontaktieren Sie mich doch einfach via E-Mail, verewigen Sie sich in meinem Gästebuch, oder hinterlassen Sie einen Kommentar auf meiner Blogsite.